Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Ich ermittle den Verkehrswert von unbebauten und bebauten Grundstücken nach § 194 des Baugesetzbuches (BauGB). Grundlage bilden dabei die Vorschriften der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und der damit verknüpften Richtlinien (z.B. Sachwertrichtlinie). Dabei können vom mir die in der ImmoWertV vorgegeben drei Verfahren zur Ermittlung des Verkehrswerts angewendet werden: das Sachwertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Vergleichswertverfahren. In der Regel kommt nur das Sachwert- und Ertragsverfahren zur Anwendung.

Die wesentlichen rechtlichen Grundlagen hierzu finden sich in den folgenden Rechtsnormen:
• Baugesetzbuch (BauGB)
• Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV)
• Wertermittlungsrichtlinien (WertR)
• Sachwert-Richtlinie (SW-RL)
• Ertragswert-Richtlinie (EW-RL)
• Vergleichswert-Richtlinie (VW-RL)
• Baunutzungsverordnung (BauNVO)
• Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
• Wohnungseigentumsgesetz (WoEigG)