Die Dewender-Stiftung ist eine selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Wachtendonk. Norbert Dewender errichtete die Stiftung 2012, um nachhaltig soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Zweck der Dewender-Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Förderung von Kunst und Kultur, der Bildung, des Sports und des bürgerlichen Engagements. Die Stiftung unterliegt der Kontrolle durch die Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 21, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf als Stiftungsaufsichtsbehörde. Das Finanzamt Geldern überprüft regelmäßig, ob die tatsächliche Geschäftsführung den gemeinnützigkeitsrechtlichen Bestimmungen entspricht. Die Stiftung wird unter der Steuernummer 113/5726/0483 geführt und ist laut Freistellungsbescheid für 2016 bis 2018 gemeinnützig.

Weitere Infos:  Projekte | Jahresabschluß: Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Aktuelles

Förderung von zwei Deutschland-Stipendien im WS 2019/20 und SS 2020
Die Dewender-Stiftung fördert im Wintersemester 2019/20 und Sommersemester 2020 eine Studierende aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen und einen Studierenden aus dem Fachbereich Elektrotechnik & Informatik an der Hochschule Niederrhein in Krefeld und Mönchengladbach im Rahmen des Deutschland-Stipendiums . Neben guten Leistungen im Studium war ehrenamtliches Engagement in Sport, Kultur oder Bürgerschaft ein Förderkriterium.

Sport statt Straße, eine kostenfreie Fussballschule

Die Dewender-Stiftung fördert das Projekt Sport statt Strasse, die 13. kostenfreie Fussballschule der DJK Agon 08 e.V. Düsseldorf, die vom 6.8. bis 10.8.2018 in Düsseldorf stattfindet, mit 500 Euro.

Die Dewender-Stiftung fördert das Deutschlandstipendium

Die Dewender-Stiftung hat mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen vereinbart, ab dem Wintersemester 2016/2017 für einen Zeitraum von 3 Jahren eine(n) Studierende(n) aus dem Fachbereich 3 Bauingenieurwesen im Rahmen des RWTH Bildungsfonds zu fördern. Neben guten Leistungen im Studium ist ehrenamtliches Engagement in Sport, Kultur oder Bürgerschaft ein Förderkriterium. Darüberhinaus fördert die Stiftung ab dem Sommersemester 2017 für einen Zeitraum von 6 Semestern eine(n) Studierende(n) aus dem MINT Bereich (Maschinenbau & Verfahrenstechnik, Elektrotechnik & Informatik, Chemie oder Wirtschaftsingenieurwesen) an der Hochschule Niederrhein im Rahmen des Deutschlandstipendiums.